EINE FAMILIENGESCHICHTE, DIE ÜBER 400 JAHRE WÄHRT

1598

Ein notarielles dokument belegt den ankauf von feldern, um olivenbäume anzupflanzen: der beginn des landwirtschaftlichen betriebes De Carlo.

1668

Das jahr, in dem die ölmühle erworben wurde. Sie gehört zu den ältesten italiens und wurde in jüngster zeit wieder zu alter schönheit restauriert. Heute steht sie unter denkmalschutz.

1789

Der betrieb De Carlo ist gewachsen: für dieses jahr ist belegt, dass der betrieb der wichtigste des gesamten bitritteser territoriums ist.

1811

Das “patent” ist da! Will sagen, die lizenz, die den öl-verkauf sowohl an den einzel-, als auch an den großhandel genehmigt.

1900

Es ist das jaher erster nationaler und internationaler anerkennungen: das öl der familie De Carlo gewinnt die höchsten preise bei wettbewerben in Neapel, Paris und London.

1980

Das ehepaar Saverio und Grazia De Carlo übernimmt deb betrieb, und die beiden setzen fortan auf hohe qualität und verfeinerten geschmack, auf innovative technik und respekt der tradition.

2017

Saverio und Grazia, die inzwischen von ihren kindern Francesco und Marina unterstützt werden, verfolgen aufmerksam alle bereiche der ölmühle mit hingabe, leidenschaft und einem starken sinn für ethik.

WIR BEARBEITEN DAS LAND,
AUF DEM WIR LEBEN

Tradition und Innovation: Das sind die Grundlagen des De Carlo-Öls , und es entsteht aus der Geschichte einer Jahrhunderte alten Familie, die das Land mit dem Wissen antiker Traditionen bebaut.

Seit 1980 befindet sich die antike Ölmühle im Besitz des Ehepaars Saverio und Grazia De Carlo, die sie kenntnisreich und mit Leidenschaft betreiben. Ihre Kinder Marina und Francesco, sowie Schwiegersohn Arturo unterstützen sie seit wenigen Jahren. Die junge Generation hat die Liebe zu den Bäumen und ihren Früchten geerbt, und sie betreibt eine strenge Politik der Umweltfreundlichkeit und der naturbelassenen Produktion mit kurzen Produktionswegen, immer auf den Einklang mit der Natur bedacht.